Später im Jahr als üblich, dafür aber in Präsenz fand am 03.06.2022 die Jahreshauptversammlung der FF Aumühle im Feuerwehrgerätehaus statt.

Dabei standen einige Wahlen, sowie Ehrungen und Beförderungen als wichtige Punkte auf der Tagesordnung. Doch zunächst begrüßte Wehrführer Andreas Krüger die Gäste, darunter den Aumühler Bürgermeister Knut Suhk, den Amtswehrführer Ralf Kreutner und die zahlreich erschienen Kamerad:innen aus der Einsatz- und Ehrenabteilung, sowie der Jugendfeuerwehr.

Gleich zu Beginn der Sitzung konnten erfreulicherweise die drei Kameraden Stefan Daus, Dominik Förderreuther und Anas Shaikh Ali als Mitglieder offiziell und einstimmig in die Einsatzabteilung übernommen werden, nachdem sie ein Jahr ihr Engagement und ihre Tauglichkeit für die Feuerwehr bewiesen haben.

In die Einsatzabteilung übernommen: Stefan Daus, Anas Shaikh Ali und Dominik Förderreuther

In seinem Grußwort dankte der Bürgermeister allen Kamerad:innen für ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle aller Bürger:innen in Aumühle. Dabei verwiese er auch auf den Neubau des Feuerwehrgerätehauses, der sich in der Planung befindet und das größte Bauprojekt der Gemeinde Aumühle der letzten Jahrzehnte ist.

Dem Ablauf folgend wurde aus den verschiedenen Abteilungen der Feuerwehr über die Aktivitäten und die Mitgliederzahlen im Jahr 2021 berichtet.

Blaulichtminis: 12 Kindern aus Aumühle, Wohltorf und Reinbek

Jugendfeuerwehr: 21 Jugendlichen aus Aumühle, Wohltorf und Reinbek.

Einsatzabteilung: 37 Feuerwehrfrauen und -männer, dazu 5 Zweitmitglieder

Ehrenabteilung: 9 Mitglieder

2021 wurde die FF Aumühle zu 41 Einsätzen alarmiert. Zum Vergleich, Mitte 2022 sind es bereits 60 Alarmierungen.

Nach einer kurzen Pause und Bildung eines Wahlausschusses stand die Wahl zum stellvertretenden Gemeindewehrführer an. Amtsinhaber Wolfgang Krüger hatte bereits zu Beginn seiner Wahlperiode angekündigt, altersbedingt nach 3 Jahren seinen Posten zu räumen. Da Wahlvorschläge für dieses Amt mit zeitlichem Abstand vor der Jahreshauptversammlung beim Bürgermeister eingereicht werden müssen, bestätigte dieser, dass der derzeitige Zugführer Joachim Miro als einziger Kandidat zur Wahl stehen würde.

Nach Abgabe und Auswertung der Stimmen verkündete der Wehrführer Andreas Krüger, dass Joachim Miro mit einem guten Ergebnis gewählt worden sei und fragte, ob er die Wahl annähme. Dies bejahte dieser, bedankte sich für das in ihn gesetzt Vertrauen und sprach sich für eine gute Zusammenarbeit mit den Kamerad:innen, sowie der Politik, besonders in Hinblick auf die großen Herausforderungen der kommenden Jahre, aus.

Die Wahl muss nun noch durch die eine Abstimmung in der Gemeindevertretung offiziell anerkannt werden.

Für den nun freigewordenen Posten des Zugführers wurde der Gruppenführer Christopher Hackmack als einziger Kandidat aus der Versammlung vorgeschlagen. Auch dieser wurde mit einem sehr guten Ergebnis ins Amt gewählt und nahm die Wahl an.

Nachdem Jörg Baumgard bereits frühzeitig verkündet hatte, dass er für eine nächste Wahlperiode von 6 Jahren als Gerätewart nicht mehr antreten würde, stand die Wahl eines neuen Gerätewartes als nächster Punkt auf der Tagesordnung. – Jedoch hatte sich bereits im Vorfeld abgezeichnet, dass es derzeit keinen Kandidaten für dieses Amt aus der Mannschaft gibt. Daher musste die Wahl ohne Ergebnis auf die kommende Mitgliederversammlung verschoben werden. Bis dahin wird an einer Lösung gearbeitet und Jörg Baumgard führt die Arbeiten interimsmäßig weiter aus.

Als weiteres Vorstandsmitglied wurde Carolin Kocherscheidt einstimmig in ihrem Amt als Jugendfeuerwehrwartin bestätigt.

Als Kassenprüfer für die Jahre 2022 und 2023 wurde Michael Sievers einstimmig gewählt.

gewählt: Zugführer Christopher Hackmack, Jugendwartin Carolin Kocherscheidt und stellv. Wehrführer Joachim Miro

Über eine Beförderung freuten sich folgende Kameraden:

  • Marc Büchau, Andreas Tietz und Leander Liedtke zum Oberfeuerwehrmann
  • Christopher Hackmack zum Oberlöschmeister
  • Joachim Miro zum Brandmeister

Ehrungen erhielten:

  • Marc Büchau für 10 Jahre Dienstzeit
  • Jörg Baumgard für 50 Jahre (!) Dienstzeit

Unter dem Punkt Verschiedenes berichtet Ehrenwehrführer Erhard Bartels als Vorsitzender über die erfolgreiche Tätigkeit des Fördervereins im vergangenen Jahr. An dieser Stelle unser großer Dank an alle Unterstützer, die durch ihre Spenden dazu beitragen, dass die Feuerwehr Aumühle über zusätzliche Mittel verfügt, die laut Satzung zur kameradschaftlichen Pflege und zur Beschaffung von nicht feuerwehrtechnischem Gerät eingesetzt werden können.

Abschließend überreichte Jörg Baumgard als offizieller Sportabzeichenausbilder drei Kamerad:innen das Deutsche Sportabzeichen und berichtet, dass mit der Teilnahme an einem Förderprogramm des Landes Schleswig-Holstein damit eine Prämie von 300 EUR an die FF Aumühle und 200 EUR an die JF Aumühle ausgezahlt worden sei.

Andreas Krüger beendete die Sitzung und lud alle auf einen kleinen Snack und ein Getränk im Anschluss an die Versammlung ein.

Der aktuelle Vorstand der FF Aumühle: Wehrführer Andreas Krüger, Gerätewart Jörg Baumgard, Jugendwartin Carolin Kocherscheidt, Gruppenführer Ralf Magner, Zugführer & Schriftwart Christopher Hackmack, stellvertretender Wehrführer Joachim Miro, Gruppenführer Florian Kocherscheidt (vlnr) – es fehlt: Kassenwart Thomas Müller